Neues und Interessantes über uns
und die Bestattungsbranche

Immer wieder gibt es Veränderungen bei uns im Unternehmen oder interessante Neuigkeiten aus der Bestattungsbranche, die für Sie nützlich sein könnten. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle regelmäßig über diese Veränderungen informieren und Ihnen so einen bestmöglichen Einblick in unsere Arbeit geben.

23.02.2016

Die Lesepaten-Aktion der Neuen Westfälischen bringt die Tageszeitung in die Schulen.

Ein Dankeschön der Sudbrackschule

Sudbrackschule - Grundschule mit 360 Schülerinnen und Schüler 

Hier findet Ihr den gesamten Dankesbrief/Steckbrief der Sudbrackschule. 

Wir unterstützen das NW-Projekt "Lesepaten-Aktion", weil wir es gerade als Ausbildungsbetrieb wichtig finden, dass junge Menschen Zeitung lesen, um sich früh genug mit der Politik, dem Weltgeschehen und lokalen Themen zu beschäftigen. Im späteren Leben gibt es nichts Wichtigeres, als ein großes Grundwissen darüber zu haben. Zeitung lesen fördert aber auch die Deutschkenntnisse, wie zum Beispiel Rechtschreibung oder Grammatik. Man sollte regelmäßig lesen. 

1. Warum ist Zeitunglesen wichtig für Sie?

Um mich über lokale Ereignisse und Themen zu informieren. 

2. Wann haben Sie selbst mit dem Zeitunglesen angefangen?

Ich persönlich lese schon sehr lange Zeitung, aber nicht immer regelmäßig. 

3. Gibt es ein Ressort der Zeitung, das Sie besonders interessiert?

Die Stadtteil-Ressort’s sind für mich als Vorsitzender der Interessen und Werbegemeinschaft Sudbrack/Gellershagen e.V. sehr interessant und wichtig, um über aktuelle Vorkommnisse, Probleme und Veranstaltungen informiert zu werden. 

4. Warum ist Zeitunglesen wichtig für Kinder und Jugendliche?

Sie lernen, Dinge zu hinterfragen: Stimmt das, was ich gehört oder gelesen habe? Wie wird recherchiert, berichtet, kommentiert? Und vielleicht macht ihnen das Lesen auch Lust darauf, selbst einmal eine Schülerzeitung zu machen oder dafür etwas zu schreiben. Das kann zu großen Erfolgen führen und das Selbstbewusstsein der Schüler stärke

5. Gibt es einen besonderen Anlass für Ihre Entscheidung?

Zu beiden Schulen habe ich einen Bezug. Die Eichendorff-Schule habe ich selber besucht, genau wie meine Geschwister und Nichten. Die Sudbackschule setzt sich sehr bei Veranstaltungen der Werbegemeinschaft ein. 

13.10.2015

Änderungen der Friedhofsatzung

Inkrafttreten der 4. Änderungssatzung

(https://www.bielefeld.de/ftp/bilder/umwelt_natur/friedhoefe/Kapellen/Sudbrackfriedhof-Kapelle235.gif)

Besteht der Wunsch zu Lebzeiten sein Wunschgrab zu erwerben, z.B. im Zuge einer Bestattungsvorsorge, muss dieses nur noch für eine Nutzungszeit von 5 Jahren gekauft werden. Tritt dann der Bestattungsfall ein, so muss die Nutzungszeit entsprechend verlängert werden (Urnenbestattung 20 Jahre; Erdbestattung 30 Jahre). 

Läuft die Ruhefrist eines Kinderreihengrabes aus, so haben die Eltern nun die Wahl ob sie die Nutzungszeit verlängern wollen und es somit in ein Wahlgrab umwandeln. 

Des Weiteren ist es ab dem Inkrafttreten der 4. Änderungssatzung gestattet, einen QR-Code auf dem Grabstein anzubringen. Hierzu ist es notwendig den gesamten Inhalt der hinterlegten Internetseite bei der Antragstellung anzugeben. Der Antragsteller ist natürlich für den Inhalt der Seite verantwortlich. 

Zudem dürfen Wahlgrabstätten, sowohl für Urnen- als auch für Erdbestattungen, mit Grabkanten eingefasst werden. Auch diese Gestaltungsform bedarf der Genehmigung durch die Friedhofsverwaltung.

Zuletzt müssen Hunde an kurzer Leine auf den Friedhöfen geführt werden. Alle Hinterlassenschaften sind selbstverständlich durch den Halter zu entfernen. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Der Umweltbetrieb hofft durch diese Änderungen die Friedhöfe attraktiver zu gestalten und den Hinterbliebenen entgegen zu kommen.

28.02.2014

Selbstbestimmt vorsorgen (nicht nur im Alter)

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Nachlassregelung

Das Bestattungshaus Kortstiege lädt Sie, Ihre Familie und Interessierte herzlich ein zum Vortrag von Fachanwalt für Erbrecht Stephan Konrad. 

Ausserdem steht Bestattungsfachkraft Christoph Kortstiege jederzeit für Fragen zur Verfügung. 

Es gibt Situationen in denen Krankheit, Behinderung oder fortschreitendes Alter eigene Entscheidungen oder Handlungen unmöglich machen.

Für diesen Notfall, der zwar – unabhängig vom Lebensalter - nicht jeden treffen muss aber jeden treffen kann, sollten Sie vorbereitet sein. 

Hierzu möchten wir Ihnen Anregungen und Tipps geben.

Rechtsanwalt Stephan Konrad stellt verschiedene Möglichkeiten einer selbstbestimmten Vorsorge vor, erläutert die aktuelle 

Gesetzeslage und beantwortet individuelle Fragen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei und für ihr leibliches Wohl wird gesorgt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist,  bitten wir um Anmeldung bis zum 20. März 2014 per Telefon, Fax oder Mail wird gebeten. 


Wann: Mittwoch 26.3.2014, 18 Uhr 
Wo: Bestattungen Kortstiege, Schelpsheide 6, 33613 Bielefeld
Wer: Stephan Konrad (Rechtsanwalt, Bielefeld), Christoph Kortstiege (Bestattungsfachkraft, Bielefeld), Anke Schierhorn (Beraterin, Bielefeld)
öffentliche Verkehrsmittel: Stadtbahn-Linie 3 (Haltestelle Lange Straße) - Parkplätze direkt am Haus 

11.09.2013

Aktuelles vom Sudbrackfriedhof

Neue Urnenstelen ab Herbst 2013

Im Frühjahr 2012 bot die Stadt Bielefeld auf dem Sudbrackfriedhof eine neue Grabart an: Die Urnenstelen. Anderthalb Jahre später sind alle der vorhandenen 30 Kammern vergeben, so dass nun an einer zweiten Stelle (Abteilung 9) weitere Urnenstelen aufgebaut werden. Die neue Stelle umfasst neun Stelen mit 3 bzw. 4 übereinander liegenden Kammern, in die jeweils bis zu zwei Urnen bestattet werden können. Die Anlage soll Anfang Oktober 2013 fertiggestellt sein. Die Pflege der Stele und die Verschlussplatte aus Granit ist bereits in der Nutzungsgebühr enthalten. Die Verschlussplatte kann individuell graviert werden. Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns bitte an.

15.07.2013

Herzlichen Dank

Nach zwei Wochen im Hause Kortstiege ist das Praktikum von Ronja zu Ende gegangen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei ihr für ihre Einsatzbereitschaft, ihren Fleiß und ihre guten Ideen bedanken. Wir wünschen Ronja einen super Schulabschluss, einen tollen Job und alles Gute für ihre Zukunft.

21.08.2012

100 Jahre Sennefriedhof

Der Sennefriedhof ist letzte Woche 100 Jahre alt geworden. 

Am 9.9.2012 von 10-12 Uhr werde ich, Christoph Kortstiege, mit anderen Bestatterkollegen aus dem Stadtverband Bielefeld Frage und Antwort stehen und freue mich auf Ihren Besuch. 

 

Hier finden Sie den Fleyer zum Programm: 

 

http://www.bielefeld.de/ftp/dokumente/flyer-programm_100sennefriedhof.pdf